Engagement für die Wirtschaft (Prosperity)

Infrabel möchte zur Entwicklung eines verantwortungsvollen sozioökonomischen Rahmens in Belgien beitragen. 

Förderung der sozioökonomischen Entwicklung in Belgien

Förderung der sozialen und beruflichen Eingliederung

Für Infrabel ist die soziale und berufliche Eingliederung ein wesentlicher Bestandteil zur Schaffung eines von Verantwortung geprägten sozioökonomischen Rahmens in Belgien. Mit dieser Zielsetzung und um Fachkräfte für Mangelberufe zu finden, veranstaltet Infrabel in Zusammenarbeit mit HR-Rail Job Days. Diese Job Days verlaufen nach dem Prinzip der „Einstellung an einem Tag“. Die verschiedenen Stufen des Einstellungsverfahrens laufen innerhalb eines Tages ab (Erläuterung der verschiedenen Berufe, Besichtigungen vor Ort, schriftliche Tests und Vorstellungsgespräche). Am Ende des Tages gehen die Teilnehmer, die die einzelnen Test bestanden haben, mit einer Einstellungszusage nach Hause.

Infrabel setzt sich mit der Veranstaltung von Wettbewerben wie BERT (BElgian Railways competition for Technicians) auch für die soziale und berufliche Eingliederung ein. Wir arbeiten eng mit den Schulen zusammen, um schon bei den Jüngsten Interesse für die Eisenbahnberufe zu wecken.

Förderung einer verantwortungsvollen Beschaffungsstrategie

Infrabel ist ebenfalls auf eine verantwortungsvolle Beschaffungsstrategie bedacht, die den Anforderungen und Prioritäten des Unternehmens gerecht wird. Wir erwarten von unseren Lieferanten und Auftragnehmern die Einhaltung unseres Verhaltenskodex. Intern bieten wir außerdem Schulungen zu nachhaltigen Verträgen im öffentlichen Sektor an, um wo immer möglich Umwelt- oder Sozialschutzklauseln in unsere Leistungsverzeichnisse aufzunehmen.