Der Pressedienst von Infrabel

Die Sprecher von Infrabel stehen den Journalisten rund um die Uhr zur Beantwortung aller Fragen im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens und aktuelle Ereignisse bei Infrabel zur Verfügung.

ZOOM

Frédéric Petit, woordvoerder Infrabel

Wann können Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

  • Bei Störungen und Unterbrechungen des Eisenbahnverkehrs im Netz,
  • Bei einem Unfall: Entgleisung, Zusammenstoß, Kollision mit einer Person oder einem Gegenstands auf freier Strecke oder beim Passieren eines ebenerdigen Bahnübergangs,
  • Bei einem Vorkommnis: Störung der Signalanlage, Schienenbruch oder Reißen der Oberleitung, Stromausfall oder unvorhergesehene Sperrung eines ebenerdigen Bahnübergangs,
  • Bei vorhandenen Eisenbahnbaustellen: Arbeiten an der Infrastruktur, zeitweilige Streckensperrungen oder Entfernung/Neugestaltung ebenerdiger Bahnübergänge,
  • Bei jeder Frage zum Verkehrsmanagement und zur Eisenbahnsicherheit,
  • Bei Fragen zu Straftaten und/oder Zuwiderhandlungen im Eisenbahnbereich wie Kabeldiebstähle oder vorsätzliche Beschädigungen,
  • Zu jedem Thema, das Unternehmen selbst betreffend: Finanzen, Personal usw.
  • Ganz einfach bei jedem Zweifel in Bezug auf der Aufteilung der Kompetenzen innerhalb des Eisenbahnbereichs.

Presseberichten

Leider sind alle unsere Pressemitteilungen ausschließlich in niederländischer oder in französischer Sprache verfügbar.

Sollten Sie noch Fragen haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Pressesprecher Frédéric Petit auf.

Wer ist Infrabel?

Infrabel entstand im Zuge der Teilung des Einheitsunternehmens SNCB im Jahr 2005 und ist das Unternehmen, das mit der Verwaltung des Eisenbahnnetzes und des Eisenbahnverkehrs in Belgien befasst ist.

Infrabel konzentriert seine Anstrengungen auf folgende Schwerpunkte:

  • Verkehrsmanagement im Personen- und Güterverkehr,
  • Verbesserung der Eisenbahnkapazität durch Planung und Schaffung neuer Infrastrukturen.
  • Instandhaltung und Modernisierung der Eisenbahninfrastruktur,
  • Festlegung von Preisen,Fakturierung und Vereinnahmung von Gebühren für die Nutzung dieser Infrastruktur durch Eisenbahnverkehrsunternehmen, die das belgische Eisenbahnnetz benutzen.

Die Eisenbahnverkehrsunternehmen sind übrigens für die Erteilung von Auskünften zu ihrem Personal beispielsweise bei Übergriffen oder sozialen Aktionen selbst zuständig.