Nutzungsentgelt

Wenn Sie die belgische Eisenbahninfrastruktur nutzen, wird ein Entgelt für die genutzte Bahntrasse an Infrabel fällig. Infrabel legt die Höhe des Entgelts fest, erstellt die Rechnungen und nimmt das Nutzungsentgelt ein.

Die Erhebung der Entgelte erfolgt auf der Grundlage von verschiedenen objektiven Parametern wie dem Gewicht des Zuges, der Strecke, der Priorität im Verkehr usw.

Nutzungsentgelt: 4 Bestandteile

Das Nutzungsentgelt setzt sich aus 4 Bestandteilen zusammen:

  • Das Entgelt für die Strecken, das für den Zugang zur sowie für die Nutzung der Bahnstrecken berechnet wird.
  • Das Entgelt für die Einrichtungen, das für die Nutzung von Bahnsteigen sowie von bestimmten Ankunfts- und Abfahrtsgleisen berechnet wird. 
  • Das Entgelt Rangiervorgänge für den Zugang sowie für die Nutzung der Einrichtungen für die Zusammenstellung der Züge.
  • Das Verwaltungsentgelt zur Deckung der Verwaltungskosten, die durch die Bearbeitung der Kapazitätsanfragen entstehen.

 Mehr Informationen zur Berechnung der Höhe des Nutzungsentgelts finden Sie in den Schienennetz-Nutzungsbedingungen.

Verweise

  • Richtlinie 2001/14/EG vom 26. Februar 2001
  • Königlicher Erlass vom 12. März 1003 (Artikel 61 bis 65) 
  • Königlicher Erlass vom 9. Dezember 2004 über die Ausführung der Kapitel VIII und IX des Königlichen Erlasses vom 12. März 2003 über die Bedingungen für die Benutzung der Eisenbahninfrastruktur (Art. 19 bis 31)
  • Schienennetz-Nutzungsbedingungen

Kontakt

Infrabel
Abteilung Zugang zum Netz
Place Marcel Broodthaers 2
BE-1060 Brüssel

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!